Home arrow Politik
Politik

Die Positionen der Jungen Liberalen Köln unterscheiden sich in der Regel nicht in der Grundrichtung ihrer Mutterpartei. Jedoch sind die Forderungen der JuLis teilweise mutiger und damit ein kleines Stück innovativer. Dabei orientieren wir uns eng an den Bedürfnissen der Kölner Bürgerinnen und Bürger.

Wir machen Politik für Köln, für eine Stadt, in der wir leben und in der wir mit bestimmen wollen.

Wir sagen frei heraus, was wir meinen und denken.

Und wenn sich ein rot-rot-grünes Bündnis im Kölner Rathaus breitmacht, verschaffen wir uns laut Gehör. Denn Köln ist keine „linke“ Stadt und darf auch nicht links regiert werden. Der Kölner an sich ist durch seine kölsche Mentalität liberal geprägt und sieht unterschiedliche Kulturen in seiner Stadt als Bereicherung an. So auch die Jungen Liberalen Köln. Wir setzten uns für eine vielfältige und weltoffene Metropole ein, die sich als ansprechender Wirtschaftsstandort für weltweite Unternehmen anbietet und somit dem globalen Wettbewerb stand hält. Daher befürworten wir archetektonische, stadtgestalterische Projekte, wie den Rheinauhafen und sprechen uns für ein visionenreiches und attraktives Köln aus. Dabei setzen wir ebenfalls auf die Erhaltung alt-römischer Elemente, die unsere Stadt ausmachen und in der Historie beeinflusst haben.

Weiterhin soll der Kultur- und Medienstandort Köln ausgebaut und langfristig gesichert werden. Durch das Sport & Olympiamuseum wurde ein weiterer Grundstein für eine sportliche und damit gesundheitsbewusste Stadt gelegt. Dieser Bereich muss weiter fokussiert werden.

Da Köln im Vergleich zu anderen deutschen Städten immer noch eine Kinderreiche Stadt ist, muss es Ziel sein Köln zur kinderfreundlichsten Stadt auszubauen. Betreuungsmöglichkeiten müssen nicht reduziert, sondern ausgebaut werden, um jungen Familien eine Chance zu geben sich in Köln anzusiedeln. Dabei muss adäquater Wohnraum in Köln geschaffen werden.  Im Bildungsbereich ist Köln auf dem richtigen Weg, weist jedoch noch zahlreiche und massive Defizite aus. Die JuLis Köln begrüßen die Einführung und den Ausbau des Ganztages in Grund- und Weiterführenden Schulen und setzen auf hochqualifizierten und leistungsbezogenen Unterricht am Nachmittag. In den Pausen muss ein qualitativ gutes Mittagessen gewährleistet sein. Des Weiteren sind die Realschulen auszubauen und zu stärken. Ebenfalls sind die Hauptschulen aufzuwerten.

Ferner beschäftigen sich die Jungen Liberalen Köln mit dem Klimawandel und dessen Folgen für unsere Stadt. Wir sprechen uns daher für den Erhalt der Grünflächen und Erholungsgebiete aus, halten die Einführung der Umweltzone jedoch als unsinnig und nicht zielführend. Die JuLis Köln setzen sich für flüssigen PKW Verkehr, einen flexiblen ÖPNV und ein funktionierendes Fahrradleitsystem ein. Daher sind Straßen und Fahrradwege zu sanieren und neu zu erschließen.

Freizeitanlagen für Kinder und Jugendliche, wie z.B. der Jugendpark in Deutz, sind zu pflegen und immer wieder neu den Interessensgebieten der Kinder und Jugendlichen anzupassen.

Köln muss mit der Zeit gehen und den Bedürfnissen der Kölner Gesellschaft gerecht werden. Daher kämpfen wir Julis Köln für ein freies und attraktives Köln.